×

Anforderungen, Grundsätze und Maßnahmen

Hygienekonzepte für Live-Events: Dieser Leitfaden hilft Veranstaltern und Spielstättenbetreibern

Tipps für Musiker und Bands von Backstage PRO
veröffentlicht am 13.10.2020

vdmk coronakrise hygienekonzept liveszene konzertorganisation

Hygienekonzepte für Live-Events: Dieser Leitfaden hilft Veranstaltern und Spielstättenbetreibern

© cottonbro via Pexels

Der Verband der Münchener Kulturveranstalter hat einen Leitfaden erstellt, der Veranstaltern bei der Erstellung von Hygienekonzepten helfen soll. Das Dokument stellen wir euch hier als Download zur Verfügung.

Die Erstellung eines Hygienekonzepts ist eine komplizierte Angelegenheit, da unzählige Aspekte beacht werden müssen. Der Verband der Münchener Kulturveranstalter e.V. (VDMK) hat deshalb einen Leitfaden zur Erstellung eines Hygienekonzepts für Veranstalter und Spielstättenbetreiber veröffentlicht.

Der Leitfaden enthält alle zu beachtenden Richtlinien und bietet somit einen geordneten Überblick darüber, was alles bei der Erstellung eines Hygienekonzepts zu berücksichtigen ist. In Absprache mit dem VDMK stellen wir ihn euch kostenlos zur Verfügung.

Hier könnt ihr das Dokument herunterladen!

Sechs Kategorien der Hygiene

Der Leitfaden ist in sechs Kategorien aufgeteilt:

  1. "Allgemeine Grundsätze"
  2. "Generelle Hygieneanforderungen an den Kulturbetrieb"
  3. "Veranstaltungen mit Publikum"
  4. "Kartenverkauf"
  5. "Auf der Bühne und Backstage"
  6. "Proben"

Der Abschnitt Allgemeine Grundsätze enthält folgende Unterpunkte:

  • Grundregeln
  • Hygienekonzept-Beauftragter und -ausschuss
  • Grundsätzliches zum Dokument Hygienekonzept

Der Abschnitt Generelle Hygieneanforderungen an den Kulturbetrieb beschäftigt sich mit folgenden Aspekten:

  • Grundsatz "Nie krank zur Arbeit"
  • Erfassung der Personen im Betrieb
  • Umfassende Hygienemaßnahmen für alle Beteiligten

Im Abschnitt Veranstaltungen mit Publikum behandelt die Organisation pandemiegerechte Veranstaltungen im Detail. Dazu zählt der Flächenbedarf bzw. die Abstände einschließlich Platzsperren. Ebenso thematisiert wird die Lüftung.

Zu den weiteren Aspekten in diesem Abschnitt zählen die An- und Abreise zum bzw. vom Veranstaltungsort sowie das Ein- und Auslassmanagement in den Veranstaltungsort bzw. den Veranstaltungssaal einschließlich der Hygienemaßnahmen an den Eingängen. Dazu gibt es Informationen zu Garderoben, Sanitäranlagen, Aufzügen, Tiefgaragen und Bezahlautomaten.

Der Punkt Kartenverkauf enthält Hinweise zum Ticketing und Kartenverkauf insbesondere in Hinblick auf die Personalisierung der Eintrittskarten, der Besucherkommunikation im Vorverkauf sowie Änderungen und Ergänzungen der AGBs.

Der Abschnitt Auf der Bühne und Backstage behandelt den Schutz der Mitwirkenden und des Personals vor einer Infektion mit dem Coronavirus. Das betrifft den Abstand von Musikern auf der Bühne sowie den Einsatz von Plexiglaswänden und Mund-Nasen-Bedeckungen. 

Weitere Themen betreffen die Gestaltung des Backstage-Bereichs, der Künstlergarderoben, des Auf- und Abbaus der Bühne, der Verpflegung, der Sanitäranlagen sowie des Transportwesens.

Der letzte Punkt beschäftigt sich mit den Hygieneregeln für Proben. Darüber hinaus enthält der Leitfaden ein Quellenverzeichnis und Kontaktinformationen.

Ihr habt Fragen oder Anmerkungen? Schreibt uns in den Kommentaren!

Auch interessant

Ähnliche Themen

Proben im Corona-Lockdown: Was ist im November erlaubt?

Der Teufel steckt im Detail

Proben im Corona-Lockdown: Was ist im November erlaubt?

veröffentlicht am 03.11.2020   17

Berliner Clubs wehren sich erfolgreich gegen die Sperrstunde ab 23 Uhr

Ein kleiner Erfolg

Berliner Clubs wehren sich erfolgreich gegen die Sperrstunde ab 23 Uhr

veröffentlicht am 16.10.2020   3

LiveKomm: Corona-Schnelltests in Clubs als Lösungsansatz in der Krise

Problemlöser statt Sündenbock

LiveKomm: Corona-Schnelltests in Clubs als Lösungsansatz in der Krise

veröffentlicht am 15.10.2020   5

Rainer Kern, Leiter von Enjoy Jazz, über Gagen, Kapazitäten und Festivalplanung in der Coronakrise

"Wir sind entschlossen, das Festival stattfinden zu lassen"

Rainer Kern, Leiter von Enjoy Jazz, über Gagen, Kapazitäten und Festivalplanung in der Coronakrise

veröffentlicht am 22.09.2020   1

Wie funktionieren Clubkonzerte in der Coronakrise?

Zwei Neustarts mit detaillierten Hygienekonzepten

Wie funktionieren Clubkonzerte in der Coronakrise?

veröffentlicht am 18.09.2020   3

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!